Datteln spart - Haushaltssanierung | Stadt Datteln

Datteln spart - Haushaltssanierung

Entwicklung der städtischen Finanzen

Von 2012 hat die Stadt Datteln Stärkungspakt Stadtfinanzen des Landes NRW teilgenommen. Mit über 100 Einzelmaßnahmen haben wir die Möglichkeit, für das Jahr 2016 einen ausgeglichenen Haushalt darzustellen. Also einen Haushalt, der ohne neue Kredite auskommt. Das wäre das erste Mal seit vielen Jahren.

Das Foto zeigt Geldscheine

Mit diesem Pakt hat das Land NRW verschuldete Gemeinden wie die Stadt Datteln dabei unterstützt, ihre Finanzen wieder auf eine solide Grundlage zu stellen. Im Rahmen des Stärkungspakts erhält die Stadt Datteln jährlich Geld vom Land. Bis 2016 jährlich 4,3 Millionen Euro; seit ab 2017 wird diese Summe bis zum Jahr 2021 auf 0 reduziert.

Für das Jahr 2021 konnte die Stadt Datteln ein positives Haushaltsergebnis von 594.411 Euro darstellen.

Haushaltsdefizit

Sind die Ausgaben größer als die Einnahmen, entsteht im Haushalt eine Lücke. Diese Lücke ist das Haushaltsdefizit, das mit Krediten gefüllt werden muss, damit die Stadtverwaltung weiter in der Lage ist, Leistungen zu bezahlen.

Die Entwicklung des Haushaltsdefizits bzw. -überschusses


Geplant   Tatsächlich
2012     -19.214.160 Euro    -14.758.478 Euro
2013 -12.238.946 Euro      -3.774.368 Euro
2014   -7.124.254 Euro      -3.652.886 Euro
2015   -2.741.371 Euro          336.454 Euro
2016       509.776 Euro       1.645.937 Euro
2017    1.200.073 Euro       6.746.888 Euro
2018       452.932 Euro       3.880.618 Euro
2019       432.718 Euro 
2020       783.182 Euro 
2021       866.573 Euro

Monitoring-Berichte

Die Monitoring-Berichte über die Entwicklung der städtischen Finanzen veröffentlicht die Stadt Datteln quartalsweise.

Zu den Monitoring-Berichten